FAKENEWS – Vortrag Lokalrundfunktage

 

Als Medienrechtlerin und Demokratin beschäftigt mich das Thema #FAKENEWS sehr.

Es geht um das Leugnen von Wahrheiten oder das Verbreiten von Lügen.

Die Wucht, mit der sie eine Öffentlichkeit erfahren, unterscheidet #FAKENEWS von der klassischen Zeitungsente. Es geht auch um die Frage der Macht sozialer Netzwerke und ob wir ein „Kommunikationsgesetz“ brauchen.

Ich sammle Informationen, schnappe Gedankensplitter auf, gehe mit KollegInnen in den Austausch, schaue mir aktuelle Gesetzesvorhaben – z. B. Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) und Algorithmus TÜV – an und und und. Um das Thema #FAKENEWS weiter voranzutreiben, gebe ich Workshops zum Thema.

 

Vortragsfolien FAKENEWS – was tun?

Den dazu erstellten Vortrag, den ich ständig erweitere und anpasse – hier mein letzter Stand bei den Nürnberger Lokalrundfunktagen, nur ohne Bilder und Beispiele – stelle ich jetzt online. Zwecks Anregung und nochmal zum nachlesen.

 

Hier die Folien: 2017_07_04 Lokalrundfunktage

HINWEIS: Die Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe der Folien ist nicht gestattet.

 

Sie planen eine Veranstaltung zum Thema #FAKENEWS oder wollen sich einen Überblick verschaffen? Dann buchen Sie mich als Referentin, Impulsgeberin oder Diskutantin.

Einfach anrufen (0711) 214 789 88 oder via EMail an brum(a)right-anwaltskanzlei.de. Ich freue mich, wenn wir das Thema gemeinsam voranbringen.

Die Konditionen hängen von Ihren Anforderungen, dem Kontext und vom Aufwand ab.